Studienrichtung Industrielle Technik

Ein Wirtschaftsingenieur arbeitet an den Schnittstellen von Technik und Wirtschaft. Das dazu erforderliche breite Wissen aus beiden Disziplinen stellt seine Stärke dar. Dies gilt insbesondere für die Fachrichtung „TEC“ mit einer extra breiten Basis in den Technikfächern und ohne Spezialisierung auf eine bestimmte Branche.


Die „Industrielle Technik“ bietet daher ein immens weites Tätigkeitsspektrum mit vielen Chancen für den Berufseinstieg. Eine Spezialisierung erfolgt dann in den ersten Berufsjahren und nicht schon bei der Entscheidung für einen Studiengang


Ziele

  • Sicheres, kompetentes Auftreten gegenüber Technik und Wirtschaft
  • Begeisterung und Interesse an Technik
  • „Global Player“, sprachgewandt auch in Fremdsprachen


Inhalte

  • Entwicklung und Konstruktion mit CAD; Product Lifecycle Management
  • Energietechnik; Verfahrens- und Umwelttechnik
  • Fertigungstechnik (mit Praktikum); Automatisierung


Arbeitsmarkt und Berufschancen

  • produzierende Betriebe in Maschinenbau, Fahrzeugbau, Elektrotechnik
  • technisches Marketing
  • Vertrieb oder Einkauf für technische Produkte
  • Fabrikplanung, Logistik
  • Projektmanagement, Qualitätssicherung


Ansprechpartner

Prof. Dr. Manfred Anzinger
Raum: R 5.017

Tel.: 089 1265-3933
Fax: 089 1265-3902

Profil >